Cube: Tolle Räder, Service aus 1950

Standard

Meine Frau besitzt gleich zwei Räder von Cube: Ein Tourenrad und ein E-Bike. Mit beiden Rädern ist sie sehr zufrieden, wobei das E-Bike eine minimale Neigung für Macken hat. Auf einer Tour verklemmte sich z.B. die Kurbel und ließ sich nicht mehr drehen… Ärgerlich, aber daran waren wir nicht unbeteiligt – ein Wartungstermin war leicht überfällig. Nach der Demontage und etwas Fett war das Problem buchstäblich gelöst.

Was ich aber vor einiger Zeit mit dem Kundendienst von Cube erlebt habe, grenzt an einer Twilight Zone-Episode. Auslöser war der Bruch des Fahrradständers am E-Bike. Kann passieren, nach vier Jahren aber doch eher etwas schnell. Aber gut…

Einfach bei Amazon den typgleichen Fahrradständer von Cube (CMPT) ausgesucht und bestellt. Amazon lieferte gewohnt schnell, also ran ans Werk. Doch die Schraube zur Längeneinstellung ließ sich nicht lösen. Gewalt angewendet – Ständer verkratzt. Jawoll… Also nochmal einen bestellt, denn ich war mir nicht sicher, ob ich mit der Ratsche nicht in die falsche Richtung gedreht hatte – hätte ja sein können.
Ständer kommt an, Schraube geprüft – fest. Sie lässt sich nicht öffnen, nicht mit Sanftheit, und auch nicht mit roher Gewalt.

Also: Kundendienst von Cube per Mail angeschrieben (sehr freundlich) und um Hilfe gebeten. Zweit Tage gewartet, dann kam die Antwort: Textbaustein B (“Vielen Dank dafür, dass Sie sich für Cube interessieren”). Weiterer Inhalt: “Wenden Sie sich an Ihren Fachhändler”. Mein Fachhändler war Amazon. Und jetzt? Wurde meine E-Mail überhaupt gelesen? Eher nicht…
Damit wollte ich mich nicht zufrieden geben, also habe ich nachgebohrt. Folge: KEINE Antwort.

Selbstverständlich wurde mir in der E-Mail auch nicht der Name des Sachbearbeiters genannt, sonst könnte ich mich ja auf eine Person beziehen. Service wie 1950 – oder war es da besser? So muss ich sagen: Fahrräder okay, solange nichts dran ist. Kundendienst: Nur kosmetisch existent! Dies wiegt für mich insofer schwer, da es sich bei Problem dieses Ständers ja vielleicht um einen Produktionsfehler handeln könnte, der eine vielleicht ganze Charge betrifft – Interesse von Cube? Eher nicht so…. Sind ja nur Kunden, die unzufrieden sind. Menschen, die schon Geld bezahlt haben!

Wie ist es geendet? Den “neuen” Ständer zurückgeschickt, die Schraube des “neu verkratzten” Ständers aufgebohrt, durch eine andere Schraube ersetzt.
Danke an CUBE für gar nichts!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.